Gruppenbild der Teilnehmer der Radwoche auf Mallorca 2022.

Best of Mallorca 2022

Unsere 25. Radwoche auf Mallorca hatte den 19 Teilnehmern wieder viel zu bieten. Vor allem „viel Wetter“. Die ersten drei Radtage absolvierten wir bei zum Teil einstelligen Temperaturen, sehr windigen und wechselhaften Verhältnissen. Es folgte ein Regentag, den viele von uns für eine Sightseeing-Tour nach Palma nutzten, und letztendlich meinte es der Wettergott noch sehr gut mit uns: Die Radtage fünf und sechs boten uns Sonnenschein und Temperaturen um die 20 °C. Also so, wie wir uns das ursprünglich auch erwartet – oder „erhofft“ – hatten.

Von dem umfassenden Angebot an Wetter ließen wir uns aber nicht abschrecken und so absolvierten wir wieder wunderbare Radtage auf der Baleareninsel. Bis zu 911 Kilometer standen nach sechs Radtagen am Tacho von so manchem Radler und entsprechend umfangreich ist auch wieder das Fotomaterial ausgefallen. Nachfolgend ein Rückblick auf die Radwoche – wir beginnen mit den „sonnigen“ Bildern …

Einfach herrlich: Sa Calobra und Cala Tuent

Der berühmte Krawattenknoten während der Abfahrt nach Sa Calobra.
Rennradgruppe im Anstieg von Sa Calobra.

Ein bunter Mix von Teilnehmerfotos …

Cap Formentor: Raderlebnis de luxe

Panoramaaufnahme am Wachturm Albercutx in Richtung Cap de Formentor.
Rennradfahrer mit dem Leuchtturm am Cap de Formentor.

Sightseeing-Tour durch Palma

Auf der Placa Major in Palma.

Kreuz und quer – die Radtage eins bis drei …

Im Hafen von Valdemossa.
Rennradfahrer nahe Orient.